Richtet eure Heime mit Update 20 noch schöner ein

30.10.2018

Update 20 bietet zwei wichtige Erleichterungen für Tamriels Inneneinrichter. In diesem Vorschauartikel erfahrt ihr, wie ihr die Einrichtungsgegenstände in euren Heimen besser verwalten könnt.

Nutzt die neuen Werkzeuge

Mit Update 20 haben wir zwei neue Werkzeuge für Inneneinrichter eingeführt: Eine Rückgängig- und Wiederhol-Funktion sowie die Fähigkeit, mehrere Gegenstände zu verbinden und gleichzeitig zu verschieben.

Rückgängig & Wiederholen

Die neue Rückgängig- und Wiederhol-Funktion ermöglicht euch, eine Änderung, die ihr vorgenommen habt, während ihr euer Heim einrichtetet, sofort zurückzunehmen oder noch einmal auszuführen. Während des Dekorierens eures Heims könnt ihr nun bis zu 200 Schritte einer einzelnen Sitzung rückgängig machen oder wiederholen, wodurch ihr eure Arbeit auf fast jeden vorhergehenden Status zurückführen könnt. Die Rückgängig-Funktion legt sogar die Einrichtungsgegenstände wieder zurück in euer Inventar. Ganz einfach!

„Oft ist es ja so: Wenn ich in ein neues Heim komme (besonders, wenn es die bereits möblierte Version ist), finde ich das echt gelungen und traue mich gar nicht, irgendwas zu verändern.“, beschreibt es Cullen Lee, einer der System Designers bei ESO. „Doch jetzt kann ich, falls ich meine Platzierung doch nicht mag, zum Ausgangszustand zurückkehren.“

Verbinden von Gegenständen

Mithilfe der neuen Verbinden-Funktion könnt ihr Gruppen von Gegenständen miteinander verbinden, um dann eine ganze Szene zusammen verschieben zu können. Wenn ihr bis jetzt eine Szene verschoben habt, musstet ihr jeden einzelnen Gegenstand nacheinander bewegen, doch nun könnt ihr den übergeordneten Gegenstand auswählen und ihn mit bis zu 50 untergeordneten Gegenständen verbinden, sodass ihr sie dann alle auf einmal bewegen könnt. Ihr könnt sogar einen dieser untergeordneten Gegenstände auswählen und mit weiteren Objekten verbinden, wodurch Untergruppen entstehen, um das Editieren zu vereinfachen.

Wenn ihr mit der Maus über einen Gegenstand fahrt, könnt ihr die Verbinden-Option auswählen, um festzulegen, welche Gegenstände miteinander verbunden werden. Bewegt ihr nun diesen ersten Gegenstand, nehmt ihr alles andere auch gleich mit. Trotzdem könnt ihr weiterhin an den einzelnen untergeordneten Gegenständen herumtüfteln und sie so viel ihr wollt bewegen, ohne die gesamte Szene über den Haufen zu werfen.

 „Das Ziel beim Verbinden bestand darin, den Spielern zu erlauben, ihre Schöpfungen anzupassen, ohne dass sie jedes Teil einzeln bewegen müssen“, erklärt Cullen. „Auf einem Spieltisch beispielsweise können schon mal 30 oder mehr einzelne Gegenstände zusammenkommen, die sich zu einer stimmigen Szene fügen. Wenn ihr dann jeden Gegenstand einzeln aufnehmen und verschieben müsst, kann das schon frustrieren, und am Ende ist vielleicht doch nicht mehr alles so perfekt. Ab jetzt könnt ihr die gesamte Szenerie schnell und akkurat versetzen!“

Schließlich sind, während ihr an eurem Heim arbeitet, alle zuvor getätigten Aktionen in einer Liste namens „Verlauf“ angezeigt, damit ihr immer im Blick habt, was ihr verändert und hinzugefügt habt.

Richtet eure Heime noch schöner ein

Wir wissen, dass die ESO-Community mithilfe des Wohn-Editors liebend gern komplexe und kreative Szenen erstellt. Mit diesen Verbesserungen braucht ihr bei der Arbeit mit dem Wohn-Editor nicht mehr zögern, da ihr wisst, dass alles, was ihr tut, sofort wieder rückgängig gemacht und jede komplizierte Szenerie mit Leichtigkeit verschoben werden kann. Freut ihr euch schon auf die Änderungen am Wohn-Editor? Lasst es uns über Twitter unter @TESOnline_DE und Facebook wissen.

Update 20 kommt zusammen mit der DLC-Spielerweiterung Murkmire als kostenloser Patch für das Grundspiel. Es ist jetzt für PC/Mac verfügbar und erscheint am 6. November für PlayStation®4 und Xbox One.

Mehr Neuigkeiten zu Vorschau