Update 23 bringt Verbesserungen für Gilden, Handwerker und die Unerschrockenen

31.07.2019

Werft einen Blick auf einige der großen Spielqualitätverbesserungen und Änderungen, die euch mit Update 23 erwarten!

Die Aktualisierung des Grundspiels mit Update 23 erscheint zusammen mit der DLC-Spielerweiterung „Scalebreaker“. Diese kostenlose Aktualisierung bietet allen Spielern von ESO eine ganze Reihe an Verbesserungen und Korrekturen, darunter große Änderungen bei den Schlüsseln der Unerschrockenen, beim Handwerk und bei Gildenhändlern.

Die Unerschrockenen: Schlüssel und Händler

Bisher wurden Schlüssel von den Unerschrockenen, die ihr für die Erfüllung täglicher Gelöbnisse erhalten habt, in eurem Inventar oder eurer Bank hinterlegt und ihr konntet diese jeweils an einer von drei Truhen verwenden. Da ESO kontinuierlich neue Verliese erhält, führt dies früher oder später zu einem Problem für Tamriels Verliesvagabunden.

„Das wurde uns bewusst, als wir immer weitere Verliese (und damit auch immer weitere mögliche Schulterteile) ins Spiel gebracht haben. Es wurde immer deutlicher, dass es für Spieler schwieriger wurde, genau jene Schultern zu bekommen, die sie haben wollten“, erklärt Philip Draven, Lead Systems Designer für ESO. „Also brauchten wir eine Lösung, die langfristiger funktioniert und fair für Spieler ist, egal wie viele Aktualisierungen noch kommen werden.“

Mit Update 23 werden die Schlüssel der Unerschrockenen zu einer Währung und verbrauchen damit nicht länger Inventar- oder Bankplatz. Außerdem agieren die Gelöbniserteiler (Maj al-Ragath, Glirion der Rotbart und Urgarlag Häuptlingsfluch) nun auch als Händler. Für einen Schlüssel erhaltet ihr eine mysteriöse Kassette, die eine Belohnung enthält, wie ihr sie schon aus den bisherigen Truhen der Unerschrockenen kennt. Außerdem könnt ihr euch nun auch spezialisierte Kassetten für jeweils fünf Schlüssel kaufen. Diese neuen Kassetten bieten euch garantiert eine Schulter aus den Sets zweier möglicher Quellen, was eure Chancen deutlich erhöht, genau jene zu bekommen, auf die ihr aus seid! Schließlich bieten sie euch auch die Monturstilseite für die Schulter des jeweiligen Monats gegen 50 Schlüssel. Ihr könnt diese aber auch weiterhin aus den regulären Kassetten erhalten.

Holt euch die Schultern, die ihr braucht!

„Da die Schlüssel der Unerschrockenen nun als Währung verwahrt werden, gibt dies Spielern einiges an Inventarplatz zurück. Darüber hinaus können sie stärker eingrenzen, welche möglichen Belohnungen sie erhalten. Außerdem ist deren Zuordnung wesentlich genauer geregelt“, meint Draven. „Außerdem erlaubt uns dieser neue Ansatz, künftig viel flexibler vorzugehen.“

Bietet auf mehrere Gildenhändler

Mit Update 23 wird es euch auch möglich sein, mehrere Gebote für Gildenhändler abzugeben. Bisher konnte jede Gilde nur auf jeweils einen Gildenhändler pro Woche bieten, was bedeutet, dass immer ein gewisses Risiko bestand, komplett leer auszugehen.

„Für Handelsgilden kann es essenziell sein, Zugang zu einen Gildenhändler zu haben. Mit einem einzigen Gebot bei einer blinden Auktion besteht immer ein erhebliches Risiko, nach Ende ganz ohne Händler dazustehen“, erklärt Bobby Weir, UI Lead für ESO.

Um gegen dieses Problem vorzugeben, ermöglichte es das Team nun, dass Gildenleiter bis zu 10 unterschiedliche Gebote auf Gildenhändler pro Woche abgeben können.

Verpasst keinen Gildenhändler

Indem ihr unterschiedliche Mengen bei unterschiedlichen Gildenhändlern bietet, könnt ihr gewisse Vorlieben und Prioritäten einfließen lassen. Solltet ihr euren bevorzugten Händler nicht bekommen, prüft das Spiel eure nächste Wahl usw. Selbst wenn ihr bei mehr als einem Händler das siegreiche Gebot abgegeben habt, so bekommt ihr nur den Gildenhändler mit eurem höchsten erfolgreichen Gebot.

„10 Gebote mag sich nach viel anhören, aber nur das jeweils höchste siegreiche Gebot wird auch wirklich umgesetzt“, versichert Draven. „Und sobald eine Gilde einen Gildenhändler über ihr erfolgreiches Gebot ersteigert hat, werden ihnen alle weiteren Gebote vollständig zurückerstattet und fließen auch nicht in weitere Auktionen mit ein.“

Viel Spaß beim Bieten!

Fertigt mehrere Gegenstände gleichzeitig

Mit Update 23 wird es euch ermöglicht, mehrere identische Gegenstände gleichzeitig herzustellen oder Materialien zu verwerten, anstatt eure Zeit damit verschwenden zu müssen, dies immer und immer wieder zu wiederholen. Mit diesen Änderungen könnt ihr verschiedene Handwerksaktionen auf einmal vornehmen, ob ihr nun veredelt, herstellt, zerlegt oder extrahiert.

„Mit dem mehrfachen Herstellen wollten wir den Ablauf für sich wiederholende Dinge vereinfachen, damit ihr das eigentliche Spiel weiterspielen könnt“, sagt Weir. „Hiervon profitieren viele verschiedene Spieler, angefangen bei Handwerkern und Sammlern, die viel zu veredeln haben, über Verliesgänger, die viele Gegenstände zerlegen möchten bis hin zu den eingefleischten PvE- und PvP-Spezialisten, die sich an einem Spieleabend durch hunderte von Tränken oder Giften arbeiten.“

Mit dieser Änderung spart ihr euch viel Zeit an Handwerkstischen.

„Einen ganzen Stoß an Materialien auf einmal zu verarbeiten ist ganz einfach. Aber ihr könnt auch verschiedene Stapel unterschiedlicher Materialien gleichzeitig verarbeiten, indem ihr diese alle auswählt“, erläutert Weir. „Ähnlich verhält es sich auch beim Verwerten, indem ihr einfach mehrere Gegenstände vorab auswählt, anstatt diese nacheinander einzeln zerlegen zu müssen.

Ein besseres Grundspiel

Alle Aktualisierungen und Verbesserungen, die wir oben aufgeführt haben (und noch vieles mehr) erhalten alle Spieler von ESO zeitgleich mit der Veröffentlichung der DLC-Spielerweiterung Scalebreaker. Falls ihr euch schon auf diese Änderungen am Handwerk, Gildenhändlern oder den Schlüsseln der Unerschrockenen freut, dann lasst es uns doch wissen, ob über Twitter unter @TESOnline_DEInstagram oder Facebook!

Mehr Neuigkeiten zu Update 23