Diese Seite verwendet Cookies. Detaillierte Informationen sind in der Cookie-Richtlinie verfügbar.

Bekämpft in Kynes Ägis, der Prüfung für 12 Spieler in „Greymoor“, eine abscheuliche Armee

20.05.2020

Kynes Ägis ruft um Hilfe! Sichert die vorderste Verteidigungslinie von Himmelsrand in dieser neuen Prüfung für 12 Spieler, die mit „The Elder Scrolls Online: Greymoor“ erscheint.

Invasion aus dem Norden

Das einst florierende Fischer- und Bergbaudorf Kynes Ägis wird belagert. Von ihren gewaltigen Langbooten ausschwärmend und angeführt von einem mächtigen Vampirfürsten ist eine Armee aus Seeriesen, Halbriesen und Vampiren durch die spärlichen Barrikaden der Insel gebrochen und droht nun, deren wenige verbliebene Verteidiger auszulöschen.

Sammelt eure Verbündeten und verteidigt Kynes Ägis

Einst galt die Insel als erste Verteidigungslinie Himmelsrands, doch die Zeit hat ihren Tribut von ihrer Verteidigungsbereitschaft gefordert und die Eindringlinge haben diese Schwäche rasch ausgenutzt.

„Genau das war Kynes Ägis: Ein Schild im Norden von Himmelsrand, das als Bollwerk gegen Invasionen von der See aufgebaut wurde“, erklärt Mike Finnigan, ESOs Lead Encounter Designer. „Mit den Jahren sind die Verteidiger der Insel jedoch nachlässig geworden, weshalb man nur zögerlich reagierte, als es dann wirklich zur Invasion kam.“

Bevor sie komplett überwältigt wurden, hat Thane Ogvar einen Hilferuf ausgesandt, und nun müssen ihr und eure Verbündeten einen Gegenangriff gegen die Eindringlinge ausführen und sie empfindlich treffen.

Eine Armee aus Ungeheuern

Als wir diese PvE-Herausforderung entworfen haben, hat sich das Team auf Rückmeldungen aus der Community zu Sonnspitz, der Prüfung aus dem Kapitel des letzten Jahres, The Elder Scrolls Online: Elsweyr, gestützt.

„Wir versuchen bei jeder Prüfung auf den Erfolgen aufzubauen und aus den Erfahrungen, die die Spieler gesammelt haben, zu lernen“, führt Finnigan aus. „Aus Sonnspitz konnten wir einiges lernen: Wir glauben, in Sachen Schwierigkeitsstufe mit drei Anführern und drei Hard Modes den richtigen Ton angeschlagen zu haben, wir HABEN aber auch das Feedback der Spieler vernommen, die eine linearere Erfahrung und das Gefühl des Fortschritts vermissten. Nicht nur das, sie wollten auch mehr wirkungsvolle Begegnungen unterhalb der Anführer-Stufe.“

Diese Eindringlinge zurückzuschlagen, wird kein Leichtes, und um die Belagerung zu durchbrechen, müssen sich ihr und eure Gruppe durch eine Horde Ungeheuer kämpfen, darunter tummeln sich Vampir-Leibeigene, deren Meister und natürlich randalierende Halbriesen.

Riesen (und noch schlimmere Kreaturen) greifen an!

Erschwerend kommt hinzu, dass ein gewaltiger Wirbelsturm die Insel umtost, der die Verteidiger mit beißenden Winden peinigt und Blitze aus dem Himmel auf sie niedergehen lässt. Diese Vorfälle mögen wie natürliche Ereignisse wirken, doch in Wahrheit sind sie alles andere als das:

„Das Schamanentum ist in der Natur der Seeriesen tief verwurzelt, weshalb sie die Elemente zu ihrem Vorteil nutzen können, wenn sie auf See jagen oder über Inseln herfallen“, umreißt Finnigan. „Unter ihnen gibt es spezielle Sturmrufer, die sich der Macht des Sturms bedienen und so Blitzschläge hervorrufen können, sodass die Verteidiger immer auf der Hut sein müssen.“

Neben der grässlichen Armee, durch die ihr euch kämpft, müsst ihr euch auch drei herausfordernden Kämpfen gegen die Anführer in Kynes Ägis stellen, zu denen auch zwei gigantische Seeriesen zählen.

„In der Konfrontation mit Yandir dem Ausweider müsst ihr euch mit verschiedenen Totems befassen, mit denen neue Mechaniken im Kampf eingeführt werden, und er kommt auch nicht allein. Hauptmann Vrol greift in der Schlacht hingegen auf die Seefahrer-Wurzeln der Seeriesen zurück, sodass ihr mit einer Balliste arbeiten und zu einem Langboot reisen müsst, um ihn zu bezwingen.“

Die Verteidiger von Himmelsrand stellen Fürst Falgravn

Der herausforderndste dieser Anführer-Kämpfe wird natürlich der letzte sein, wenn ihr euch dem Vampirfürst Falgravn gegenüberseht. 

„Der letzte Anführer, Fürst Falgravn, ist nochmal eine Klasse für sich“, beginnt Finnigan. „Ich will nicht zu viel verraten, aber er durchläuft mehrere Phasen, wobei es in jeder einzelnen neue Fähigkeiten gibt, welche die Spieler erst einmal kennenlernen müssen, um ihn dann besiegen zu können. Der Vampirfürst hat eine Menge Tricks auf Lager, die von allen Kommunikation und Koordination verlangen.“

Riesige Beute

Fürst Falgravn und seine Armee plündern die Insel, doch auch ihr könnt, wenn ihr diese neue Prüfung angeht, eine Menge Beute einheimsen, unter anderem neue Errungenschaften, Titel, Ausrüstungssets und eine einzigartige Erscheinung – und all das gibt es nur in Kynes Ägis!

Zu den neuen Gegenständen gehört das Set „Tosender Opportunist“, mit dem ihr schwere Angriffe nutzen könnt, um den Schadensausstoß eurer Gruppe richtig voranzubringen.

Das Set „Tosender Opportunist“

Und es kommt noch besser: Schließt ihr Kynes Ägis auf Veteranenstufe ab, verdient ihr euch die perfektionierte Version dieser Gegenstände, was nochmal einen zusätzlichen Bonus bietet, über den die normale Ausrüstung nicht verfügt.

Neben mächtigen neuen Sets könnt ihr euch, wenn ihr die verschiedenen Errungenschaften für diese Prüfung abschließt, auch die Seeriesen-Erscheinung sowie ein nettes gemeinschaftliches Andenken namens Ritualkreistotem verdienen.

Die Seeriesen-Erscheinung und das Ritualkreistotem als Andenken

Durch dieses neue Andenken könnt ihr vier Totems um euch aufstellen, mit denen eure Gruppenmitglieder interagieren können!

Kämpft für Himmelsrand

Kynes Ägis steht am Rande seiner Zerstörung, denn randalierende Riesen, Halbriesen und Vampire drohen, die spärliche Verteidigung der Insel niederzustürmen. Werdet ihr zusammen mit euren Verbündeten den belagerten Nord zur Seite stehen und diese grässliche Invasion zurückschlagen? Lasst uns wissen, ob ihr bereit und willens seid, für Himmelsrand zu kämpfen und diese Prüfung für 12 Spieler anzugehen, auf @TESOnline_DEInstagram oder Facebook.

„The Elder Scrolls Online: Greymoor“ erscheint als Teil des jahresumfassenden Abenteuers „Das Schwarze Herz von Skyrim“ für PC/Mac am 26. Mai und für Xbox One und PlayStation®4 am 9. Juni. Kauft „Greymoor“ jetzt digital vorab, um einzigartige Bonusbelohnungen zu erhalten und sofort Zugriff auf das Festenbrecher-Kriegspferd als Reittier im Spiel zu bekommen (nur digital und unter bestimmten Bedingungen). Lasst euch das nicht entgehen!

Mehr erfahren