Brief von Matt – ESOs zukünftige Mac-Unterstützung

17.11.2020

Lest in diesem Brief von Matt Firor, ZOS Studio Director, wie wir ESO auf Macs in Zukunft unterstützen werden.


Wie die meisten Mac-Nutzer bereits wissen dürften, hat Apple diesen Sommer angekündigt, dass neue Macs künftig nicht mehr mit Intel-CPUs erscheinen werden. Stattdessen werden neue Macs eine eigens angepasste ARM-CPU nutzen. Die ersten dieser neuen Rechner wurden Anfang dieses Monates bei einem Apple-Event vorgestellt.

Bitte beachtet, dass diese neuen ARM-Macs Software, die für die Intel-Architektur entwickelt wurde, nicht direkt ausführen können. Außerdem werden diese Rechner Boot Camp  nicht mehr unterstützen, was bedeutet, dass ihr Windows auf ARM-Macs nicht parallel zu MacOS betreiben könnt. Das wiederum bedeutet, dass alle Programme, die auf diesen neuen Macs genutzt werden sollen, entweder eigens für ARM neu geschrieben oder zumindest emuliert werden müssen. Die x86-Emulation bedeutet hier allerdings erhebliche Leistungseinbußen. Allgemein betrachtet, ist Emulation durchaus eine Möglichkeit, wenn es beispielsweise um Software wie Büroprogramme oder Bildbearbeitung geht, aber dies gilt weitaus weniger für Spiele.

Das alles legt Softwareentwicklern – wie auch ZOS – ein erhebliches Hindernis in den Weg: Sie müssen ihre Produkte eigens für die neue Architektur anpassen bzw. auf diese übertragen. Bei einem so alten, umfassenden und komplexen Produkt wie ESO ist es ein gewaltiges Unterfangen, dieses auf eine neue CPU-Architektur zu portieren und dabei kann nicht garantiert werden, ob dies problemlos möglich ist. Wegen dieser Faktoren haben wir uns dazu entschieden, ESO nicht für die neuen ARM-basierten Macs zu portieren. ESO wird weiterhin auf Intel-Macs funktionieren und wir werden diese auch weiterhin offiziell unterstützen, solange es genügend Mac-Spieler gibt, um diese Investition zu rechtfertigen. Auch wenn es technisch durchaus möglich sein wird, ESO auf den neuen Macs über die x86-Emulation auszuführen, müsst ihr euch hierbei auf ein minderwertigeres Spielerlebnis einstellen, das wir offiziell nicht unterstützen werden.

Falls ihr euch einen neuen ARM-Mac kauft, bieten sich euch natürlich weiterhin einige alternative Wege, um ESO weiterzuspielen. Der offensichtlichste Ansatz dabei ist, dass ihr euch von einem PC (oder Intel-Mac) in euer Konto einloggt und so wie gehabt mit allen euren Konto- und Charakterdaten weiterspielt. Alternativ könnt ihr (mit eurem bestehenden Konto und dessen Charakteren) über Stadia weiterspielen. Diese cloudbasierte Streaminglösung nutzt die Server der PC/Mac-Konten, so dass ihr also sofort und übergangslos über Stadia weiterspielen könnt.

Matt

 

Falls ihr Fragen zum Spielen von ESO auf Intel-Macs habt, könnt ihr euch gerne im Kundendienstportal umsehen oder unser Team direkt kontaktieren. 

Mehr erfahren