#TamrielTogether-Gildenvorstellung: Dauntless Bananas

12.01.2021

Eine der Gewinnergilden des #TamrielTogether-Wettbewerbs, die Dauntless Bananas, kämpft in Cyrodiil für das Aldmeri-Dominion. Erfahrt hier mehr über diese aufstrebende Gilde!

 

Zunächst einmal: Herzlichen Glückwunsch! Wie hat eure Gilde reagiert, als ihr erfahren habt, ihr gehört zu den Gewinnern?

Danke! Wir haben uns riesig gefreut zu hören, dass die Leute unser Video mochten. Es hat solchen Spaß gemacht es zu drehen. Und auch wenn wir die Daumen drückten, dass ein gutes Video gewinnen würde, hatten wir nicht damit gerechnet, dass es unseres sein würde! An dem Tag, als die Gewinner bekanntgegeben wurden, stieg dann eine große Party auf unserem Discord-Server. Wir haben das Datum außerdem zum "Tag der Banane in Tamriel" erklärt und werden nächstes Jahr an alle Bananengrüße verschicken.

 

Erzählt ein bisschen von eurer Gilde. Worauf liegt bei euch der Fokus?

Die Dauntless Bananas konzentrieren sich vor allem auf das PvP. Wir spielen ausschließlich CP-Cyrodiil in der "Graue Schar"-Kampagne für das Aldmeri-Dominion. Wir ziehen täglich mit der Gilde los. Diese tolle Community setzt sich aus Gildies rund um den Erdball zusammen, die zur Abstimmung in den Voicechat kommen. Dort hängen wir dann zusammen ab und geben unsere Schlachtgesänge zum Besten, während wir für die Königin kämpfen. Einmal im Monat veranstalten wir ein Gildenevent, bei dem wir uns schick machen oder unsere Zusammenstellungen koordinieren.

Neben dem täglichen PvP-Spaß hat die Gilde auch einen großen sozialen Aspekt, der in den letzten sechs Monaten immer wichtiger geworden ist.

 

Schlachtgesänge!? Kannst du da mal was hören lassen?

Na ja, die sind jedes Mal unterschiedlich, weil wir sie uns immer neu ausdenken. Oft geht es um die nächste Burg, die wir einnehmen oder verteidigen wollen. Da wird dann zum Beispiel Brindell zu Brindella, Drakenschein zu Schloss Drakula, Nikel ist Nigel, Carmala wird Carmalala Ding Dong (fragt nicht, wir haben keine Ahnung, wie das passiert ist), und jedes Mal, wenn wir nach Roebeck gehen, singen wir „Row Row Row Your Boat“ (dt.: Ruder', ruder', ruder' dein Boot“). Die kleinen Lieder sind super für die Moral und der Allianzkrieg macht gleich nochmal so viel Spaß.

Unsere Version geht dann in etwa:

„Ruder', ruder', ruder' dein Boot sanft den Strom hinunter,

Und siehst du einen Feind, dann geht (Name eines Gildies einfügen) unter!“

 

Verteidiger des Dominions

Wie hat sich eure Gilde ursprünglich gebildet?

Uns gibt es ehrlich gesagt noch gar nicht so lange. Angefangen haben wir im Frühjahr 2020 als eine Gilde für Spieler, die sich regelmäßig über LFG im Gebietschat zusammenfanden. Da liefen sich jeden Tag immer wieder bekannte Gesichter über den Weg, also dachten wir, warum machen wir es nicht offiziell und gründen eine Gilde?

Nach gerade mal drei Monaten hatten wir über 50 Mitglieder, die regelmäßig spielen. Wir wuchsen kontinuierlich weiter und entwickelten uns zu einem wunderbaren Ort für Spieler, die Spaß haben, während sie auch ein bisschen was über die Kriegsführung in Cyrodiil lernen. Wir erstellen Leitfäden und Erklärvideos und nehmen Spieler aller Wissensstufen unter unsere Fittiche. Jeder ist jederzeit willkommen, wenn er lernwillig ist und Spaß dabeihat (Gesangskünste sind auch nicht verkehrt).

 

Was für Aktivitäten unternehmt ihr so als Gilde?

Wir treffen uns jeden Abend in Cyrodiil und sind dann mindestens drei Stunden unterwegs. Dazu kommen unsere monatlichen Events, bei denen es sich meist um Themenabende handelt, an denen wir unsere Zusammenstellungen und/oder Outfits abstimmen. Das ist toll für das Zusammengehörigkeitsgefühl und macht natürlich auch eine Menge Spaß!

Auf Discord florieren unser Haustier- und unser Essens-Kanal, aber auch in unserem Kreativ-Kanal posten Gildies regelmäßig ihre beeindruckenden ESO-Kunstwerke und -Videos. Dann gibt es noch unseren Screenshot-Kanal für Schnappschüsse aus dem Spiel, in dem wir stolz unsere Heime oder schöne Landschaftsansichten präsentieren. Zudem gibt es natürlich auch Kanäle, in denen wir neue Ideen für PvP-Zusammenstellungen diskutieren oder man Hilfe bei einem Verlies oder einer Prüfung suchen kann.

 

Was für monatliche Aktivitäten stehen für 2021 an?

Für gewöhnlich planen wir etwa zwei Monate im Voraus, aber da stehen ein paar spannende Dinge an. Häufig geht es schon mal damit los, dass wir uns für einen Run fein rausputzen. Dann machen wir ein paar schöne Bilder und haben Spaß zusammen. Für 2021 planen wir ein Event namens „Stolzes Dominion“, in dessen Rahmen wir uns besonders hübsch machen, um Großkriegsfürstin Sorcalin stolz zu machen, ganz in Gold und Gelb und mit allerlei Adlern.

Danach werden wir wieder ein Werwolf-Event starten, weil das letzte richtig fetzte. Wir waren über 30 Werwölfe, die sich alle gleichzeitig verwandelt haben, und dann haben wir uns den ganzen Abend im Voicechat angeheult.

Vielleicht probieren wir es auch mal mit einem Vampir-Event. Mit der Zeit kommen dann bestimmt noch ein paar verschiedene Klassen und Völker dazu. Solche Events eignen sich wunderbar, wenn man mal eine andere Zusammenstellung testen möchte.

Die Dauntless Bananas reiten in den Krieg!

Hat sich eure Gilde irgendwo häuslich eingerichtet? Wenn ja, wo?

Natürlich! Wir ziehen zwar viel umher, aber unsere Lieblinge sind Burg Arrius und Feste Aunebel. Aber unser Stammkastell ist unbestreitbar Faregyl, denn in unserer Gildenhymne heißt es: „Together we stand on Faregyl wall, Bananas unite, hear the Dauntless Call!“ (Zusammen stehen wir auf Faregyls Mauern, wo die Dauntless Bananas ihren Feinden auflauern.)

 

Wie organisiert ihr eure Gilde im Spiel und außerhalb?

Endlose Mengen Excel-Mappen. Alles begann mit einer kurzen Tabelle, in der aufgelistet war, wer an welchem Wochentag einen Run leitet, doch das nahm immer größere Ausmaße an. Jetzt haben wir sogar unsere eigene Website (dauntlessbananas.com), die einer unserer talentierten Offiziere aufgesetzt hat.

Genau darauf kommt es an, wenn man eine Gilde am Laufen halten will. Das kann nicht einer allein stemmen. Im Moment haben wir acht Offiziere, und das reicht gerade so, um immer am Ball zu bleiben. Aber was man als Gildenadmin lernt, ist echt nützlich. Wir probieren immer wieder alle möglichen verrückten Dinge aus.

Ein anderer unserer Offiziere hat eine Tabelle und ein Python-Script gebastelt, das uns mithilfe des Chat-Logs von ESO erlaubt, am Ende eines Abends nachzuvollziehen, wer alles beim Feldzug dabei war. Das kann im Eifer des Gefechts schon mal unübersichtlich werden. Und natürlich funktioniert kein Team ohne regelmäßige Besprechungen und Besprechungen über Besprechungen. Deshalb treffen sich die Offiziere einmal pro Woche, um alles rund um die Bananen zu beraten, während sie nett zusammen frühstücken und vielleicht in ein oder zwei Verliese gehen.

Bereit, um für die Königin zu kämpfen

Erzähl uns von ein paar deiner schönsten Gilden-Erinnerungen!

Eine Sache, die uns allen sehr am Herzen liegt, ist unsere Keks-Auszeit! Lasst mich ausreden: Bei uns gibt es eine „Keks-Auszeit“; dann halten alle inne, egal was wir gerade in Cyrodiil tun, und essen einen Keks. Ehrlich, das ist großartig für die Moral und, noch wichtiger, für den Zuckerspiegel! Wir müssen ja auch im Spiel immer das Buff-Food aktiv haben, warum also nicht auch im richtigen Leben, stimmt's?

Was wir auch sehr gern tun, ist Lieder so umzuformulieren, dass sie zu Cyrodiil passen, und sie dann einander vorzutragen. Allen Kastellen, Festen, Burgen und Außenposten verpassen wir einen eigenen Namen (wie beispielsweise Kastell Brindell bei uns „Brindella“ heißt) und dichten ein kleines Liedchen, um uns beim Reiten die Zeit zu vertreiben und in der Schlacht aufzumuntern! Wir singen „Brindella—eh eh“ zu Rihannas „Umbrella“ (aber verratet ihr nichts davon, wir haben die Sache mit den Tantiemen noch nicht geklärt).

 

Für neue Gilden kann der Allianzkrieg einschüchternd sein. Habt ihr spezielle Tipps fürs PvP, wenn Gilden um Cyrodiil kämpfen wollen?

Was in unseren Augen ganz wichtig ist, sind die Grundlagen einer Belagerung. Sorgt dafür, dass ihr und eure Gilde die verschiedenen Belagerungswaffen verstehen und wissen, wie sie funktionieren. Dann ist es auch gut, wenn ihr euch abstimmt, wer welche Waffe im Schnellzugriff bereit hat. So habt ihr immer von jedem etwas griffbereit.

Außerdem würde ich sagen: Lasst euch nicht entmutigen, wenn es mal nicht so gut läuft. Schlechte Verlierer können in Cyrodiil einpacken, denn ihr werdet häufig verlieren. Aber das ist ja das Lustige daran! Ihr könnt es immer und immer wieder von Neuem versuchen. Und irgendwann werdet ihr häufiger gewinnen und nicht mehr so oft sterben. Das ist alles eine Frage der Übung und der guten Zusammenarbeit. Allein gewinnt ihr keinen Allianzkrieg. Es ist wichtig, die Moral oben zu halten und neue Spieler zu ermutigen, mal etwas auszuprobieren. Cyrodiil verändert sich so schnell, da ist Flexibilität gefragt.

Das Wichtigste, woran ihr immer denken müsst, ist: Habt Spaß! Habt immer Spaß dabei.

 

Danke schön an unsere Dauntless Bananas, dass sie sich die Zeit genommen haben, unsere Fragen zu ihrer ehrwürdigen Organisation zu beantworten. Und noch einmal Glückwunsch zum gewonnenen Gildenwettbewerb! Wir freuen uns darauf, eure Banner auch in den kommenden Jahren über den Schlachtfeldern von Cyrodiil wehen zu sehen!

Mehr erfahren