Community-Spotlight: Ninja614

24.03.2021

Als Langzeitmitglied unseres Stream Teams gehört Ninja614 zu den interaktivsten und erfolgreichsten Twitch-Streamern für ESO. Erfahrt in unserem neuen Community-Spotlight mehr zu seinen Anfängen und wie er seinen Kanal aufgebaut hat!

 

Erzähl ein bisschen von dir! Wie bist du zum ersten Mal auf ESO gekommen?

Ich habe damals fast ausschließlich FPS-Spiele, beispielsweise Quake CTF, Tribes usw., gespielt, bis dann EverQuest veröffentlicht wurde und es mich sofort verschlungen hat. Seitdem (1999) habe ich nahezu religiös MMOs gespielt. Nachdem ich alle vorherigen „Elder Scrolls“-Spiele seit Daggerfall gespielt hatte, kam ich einfach nicht umhin, ESO zu spielen! Es brauchte für mich in den ersten Jahren einige Pausen, aber 2017 kam ich dann zurück und war einfach so beeindruckt von dem, was ich vorgefunden habe, dass es mein neues „Heimatspiel“ wurde.

 

Wie hast du als Streamer angefangen? Hattest du ein bestimmtes Ziel im Blick?

Ich habe bei Twitch angefangen, um zu sehen, was ich dabei lernen und wohin es mich bringen könnte. Es war eine ähnliche Idee wie beim Start meines YouTube-Kanals: Ich wollte Videoaufnahme, Videobearbeitung und die Funktionsweise des YouTube-Algorithmus kennenlernen. Ich wusste nicht, ob ein alter Biker wie ich bei Twitch eine Zuschauerschaft finden könnte, aber ich wollte es einfach mal versuchen.

Nach einem ersten Teststream am 26. Juli 2017 war ich der Sache sofort verfallen! Am nächsten Tag sprach ich mit meiner Frau über das neue „Ding“, das ich versuchen möchte. Ich meinte, ich würde sechs Monate brauchen und würde es wie einen zweiten Beruf angehen. Sie hatte keine Ahnung, wovon ich spreche, aber stimmte zu … und da sind wir nun. Sie ist jetzt ein aktiver Teil der Show! Dieses Experiment wurde allerdings viel mehr, denn es ist nun meine Vollzeitbeschäftigung.

 

Wie hast du es angegangen, als neuer Streamer bei ESO eine Zuschauerschaft zu finden?

Community. Es geht alles um die Community. Ich habe jede Stunde, die ich wach und nicht selbst am Streamen war, damit verbracht, im Chat von anderen Streamern von ESO abzuhängen, sie und das Twitch-Segment von ESO allgemein kennenzulernen. Ich habe in meinen rund 20 Jahren im MMO-Genre alle möglichen Arten von MMO-Communities erlebt. Ich kann aufrichtig sagen, dass ich nie so sehr von der Qualität, Hilfsbereitschaft, Offenheit und Aufgeschlossenheit einer Community wie bei der von ESO beeindruckt war! Und naja, vielleicht hilft es auch ein wenig, mich als komischer alter Biker da irgendwie von der Masse etwas abzuheben?

 

Wie helfen sich die Streamer der ESOFam untereinander aus?

Mehr Community! In Spielen gemeinsam Zeit verbringen, im Spiel und Stream zusammenarbeiten, die Streams gegenseitig zu raiden und an den Community-Discords teilzunehmen sind alles wichtige Bestandteile, wie die Streamer aus der Kategorie von ESO miteinander interagieren. Dies hat natürlich auch den Vorteil, eine breiter gefächerte Community aufzubauen, indem man die Leute anzieht, anstatt einfach auf Werbung zu setzen. Das zu beobachten war auf jeden Fall ein besonderes Erlebnis!

 

Gibt es irgendeinen Moment oder ein Ereignis bei einem Stream, worauf du besonders stolz bist?

Da gibt es einfach viel zu viele. Allerdings waren die Einladungen zu diversen Live-Enthüllungen und Spieltests ein gewaltiger Höhepunkt! Die Gelegenheit, etwas Zeit mit den Entwicklern meines Lieblingsspiels zu verbringen, mit ihnen über das Spiel zu sprechen und etwas mit ihnen zu essen, ist für mich immer wieder eine „Zwick mich, ich träume“-Situation und ich bin auf ewig für das Vertrauen und diese Ehre dankbar!

 

Wie hältst du deine Zuschauerschaft aktiv?

Ich höre nie auf zu reden und ich gebe mir große Mühe, mit jedem einzelnen zu interagieren, wenn jemand etwas im Chat schreibt. Es war für mich immer ein Ziel, dafür zu sorgen, dass meine Streams ein offenes und entspanntes Erlebnis für alle sind, die dasselbe wollen. Wir haben null Toleranz für Anfeindungen und ich denke, die Community schätzt das.

 

Hast du irgendwelche Tipps oder Ratschläge für Streamer, die gerade erst mit ESO beginnen?

Da könnte ich einen Roman schreiben. Allerdings gibt es viele großartige Informationen überall über YouTube und Twitter verteilt, wenn es um Ratschläge für Streamer geht. Aber wenn jemand als Streamer im Twitch-Bereich von ESO mitmischen möchte, dann würde ich damit beginnen, so viel Zeit wie möglich abseits von eigenen Streams im Chat der anderen Streamer zu verbringen, um sie und die Community kennenzulernen. Die Twitch-Sektion zu ESO hat allerlei coole Leute, die wortwörtlich ihre Pfähle einschlagen und dort ein Zuhause aufspannen. Es ist ein MMO, ein Spiel, das man über lange Zeit spielt, und Zuschauer schätzen Streamer, die dort auch auf lange Sicht verweilen möchten!

 

Wie bringst du bei deinen Streams das Spielen und die Interaktion mit den Zuschauern ins Gleichgewicht?

Tue ich nicht. Ich lass meine Gruppe sterben, damit ich interagieren kann! Nur ein Scherz, also fast. Für mich kommt die Show zuerst. Und wenn man bedenkt, dass ich Entertainer bin, konzentriere ich mich vor allem auf den Chat und die Show. Die meisten Spieler, die sich regelmäßig auf mich während meiner Streams einlassen, verstehen das und sind daran gewöhnt, dass ich als Verteidiger schon mal alle abfliegen lasse oder es eben mal Pausen gibt, in denen alle nur herumstehen, während ich Dampf ablassen möchte. Oder vielleicht verpasse ich irgendwas komplett, weil ich im anderen Fenster bin und mich um irgendein Streamproblem kümmere. Manchmal setze ich auf mein sogenanntes „Focus Face“ und packe dann alle Energie ins Spiel, wenn es ab und an um etwas schwierigere Dinge geht, aber in der Regel widme ich einen Großteil meiner Aufmerksamkeit meinen Zuschauern.

 

Wie würden deine Zuschauer dich mit einem einzigen Wort als Streamer beschreiben?

Ich kann mir vorstellen, dass das davon abhängen dürfte, wen ihr fragt! Manche würden sagen, ich bin ein lustiger, lauter, behaarter Streamer … ein Typ meinte mal, ich wäre Müll. Ich glaube nicht, dass ich in eine Schublade passe – vielleicht „enigmatisch“ (einfach nur ein schickes Wort für einen komischen Kauz)? Anmerkung des Schreibers: Das trifft es ganz gut!

 

Wie bringst du dein Energieniveau und echtes Leben in Einklang mit deiner Streaming-Karriere?

Sobald ich das herausgefunden habe, lasse ich es euch wissen! Ganz im Ernst: Vollzeit streamen und Inhalte erstellen kann durchaus schlauchen. Ich kämpfe ständig damit, ein gewisses Gleichgewicht zu finden. Und ich höre das auch häufig von anderen Streamern. Mich selbst zu beschränken, damit ich genügend Schlaf bekomme, und auch meine Streamzeiten zu begrenzen, ist etwas, an dem ich schon lange arbeite.

 

Bei welchem Streamer guckst du am liebsten zu, wenn du gerade nicht selbst streamst?

Das ist eine wirklich knifflige Frage! Es gibt so viele gute Streamer und ich bin mir nicht sicher, ob ich das mit Sicherheit sagen kann, aber … ich würde definitiv Inklings empfehlen, wenn er mal streamt. Da gibt es viele tolle Informationen!

 

Ein großes Dankeschön an Ninja614 für seine Zeit, mit uns über seinen Werdegang als Streamer von ESO zu sprechen! Falls ihr mehr sehen wollt, findet ihr seine Streams auf Twitch und diverse Leitfäden und Tipps auf seiner Website. Schaut ihn euch an!

Und wie üblich, falls ihr etwas Tolles gesehen oder selbst erstellt habt, das mit The Elder Scrolls Online zu tun hat, möchten auch wir es sehen! Teilt es mit uns über TwitterInstagram oder Facebook.

Mehr erfahren