The Elder Scrolls Online: Deadlands & Update 32 sind jetzt live auf allen Plattformen

16.11.2021

Erlebt das kataklysmische Finale zum Abenteuer „Tore von Oblivion“ mit „The Elder Scrolls Online: Deadlands“ und Update 32.

The Elder Scrolls Online: Deadlands und Update 32 als Aktualisierung des Grundspiels sind jetzt für PC/Mac, Stadia, Xbox One, Xbox Series X|S, PlayStation 4 und PlayStation 5 verfügbar.

The Elder Scrolls Online: Deadlands

Mehrunes Dagons Pläne für Nirn aus dem Kapitel Blackwood wurden nicht vereitelt, nur verzögert. Jetzt müssen sich Tamriels Helden dem daedrischen Fürsten der Zerstörung in seinem eigenen Reich stellen. Der letzte Teil des ganzjährigen Abenteuers „Tore von Oblivion“, Deadlands, beendet die aufregende Sage rund um Ambitionen und Zerstörungen, die mit dem DLC Flames of Ambition im Februar begann.

Eine „Tore von Oblivion“-Geschichte

In diesem Geschichts-DLC könnt ihr Dagons Ebene im Reich des Vergessens und die mysteriöse Stadt Ferngrab erkunden und dabei die ultimativen Pläne des daedrischen Fürsten für Nirn und die Bewohner Tamriels aufdecken. Auf euren Abenteuern werdet ihr Geschichten und Orte erleben, die euch zeigen, wie das Leben und die Gesellschaft derer aussieht, die das Reich des Vergessens ihre Heimat nennen. Außerdem erwarten euch ganz neue Begegnungen und Herausforderungen, die es zu bewältigen gibt.

Der daedrische Fürst der Zerstörung wartet

Während Deadlands eine einzigartige, eigenständige Handlung besitzt, gibt es auch drei zusätzliche Quests, die nur freigeschaltet werden, wenn ihr sowohl das Kapitel Blackwood als auch den DLC Deadlands bewältigt habt. Während dieser exklusiven Quests werdet ihr endlich die Gelegenheit erhalten, euch Mehrunes Dagon persönlich zu stellen, um seine schrecklichen Ränke aufzuhalten …

Die Totenländer und Ferngrab

Chaotisch, unwirtlich und gnadenlos: Dagons Ebene im Reich des Vergessens ist eine gefährliche Welt, in der nur die Starken überleben. In diesem neuen Gebiet könnt ihr in die Regionen aufbrechen, die als Senge und das Karg bekannt sind. Sie stellen die gleichermaßen instabilen Aspekte des daedrischen Fürsten dar, die sich hier manifestieren.

Erkundet zwei einzigartige Biome in den Totenländern

Auf eurer Reise durch die Totenländer werdet ihr auf das boshafte Gefolge Dagons und jene, die sich in dieser Höllenlandschaft eine Existenz aufgebaut haben, treffen. Ihr müsst hier neue Gewölbe erkunden, Anführer in der offenen Welt auslöschen und eine ganze Schar an Geschichten erleben. Die Totenländer sind eine Welt, wie es sie sonst nirgends in The Elder Scrolls Online zu erleben gibt. Zu eurem Glück erwartet euch ein Unterschlupf jenseits Dagons Reich.

Diese „sichere Zuflucht“ in einer Ebene zwischen den Ebenen, die mysteriöse Stadt Ferngrab, ist das Zuhause von sterblichen und daedrischen Bewohnern gleichermaßen, die hier in relativer Harmonie Seite an Seite leben und arbeiten. Diese bizarre Stadt dient als euer Ausgangspunkt, wenn ihr auf Erkundungsreise geht und eure Abenteuer fortsetzt.

Ferngrab, gleichermaßen Zuhause von Sterblichen und Daedra

In Ferngrab erwarten euch neue Verbündete, beispielsweise die heroische Anachoretin oder die mysteriöse Madame Kaprice, und hier werdet ihr mehr über jene erfahren, die das Reich des Vergessens als ihre Heimat betrachten. Werft einen Blick auf unsere Vorschauartikel zum Gebiet und zu den Geschichten, um mehr darüber zu erfahren, was euch in den Totenländern erwartet.

Neue Herausforderungen und Belohnungen

Während ihr Quests bestreitet und die Totenländer erkundet, wird es euch keinesfalls an neuen Herausforderungen mangeln, darunter die umherziehenden Chaosblute-Henker, wuchtige Giganten, die Dagons Ebene auf der Suche nach Außenseitern durchstreifen und große Gruppen brauchen, um bezwungen zu werden.

Dagons furchteinflößende Krieger bewachen sein Reich

Dieses Gebiet umfasst eine Reihe eigenständiger Quests, erinnerungswürdiger Charaktere und viele einzigartige Belohnungen, darunter Setgegenstände (drei hergestellte und drei zu findende Sets), vom Reich des Vergessens berührte Sammlungsstücke und Errungenschaften: ein Berg an Beute und Ruhm für jene, die bereit sind, einen Fuß in Dagons Ebene zu setzen.

Wie komme ich in die Totenländer?

Die DLC-Spielerweiterung Deadlands ist für alle Mitglieder von ESO Plus™ kostenlos verfügbar und kann im Kronen-Shop im Abschnitt zu DLCs zum Preis von 2.000 Kronen erworben werden. Sollte eure Mitgliedschaft bei ESO Plus auslaufen, werdet ihr den Zugriff auf die DLC-Spielerweiterung verlieren, sofern ihr euer Abo nicht erneuert oder den DLC mit Kronen erwerbt; aber erhaltene Gegenstände und Fortschritte bleiben bestehen.

Das „Deadlands“-Sammlerpaket

Zusammen mit dem DLC selbst erscheint auch das „Deadlands“-Sammlerpaket, das ihr im Kronen-Shop für 4.000 Kronen erwerben könnt. Es enthält den Nachtmahr-Bären als Reittier, den Totenländer-Bantamguar als Begleiter und Kronen-Schriftrollen des Lernens. Ihr findet das „Deadlands“-Sammlerpaket im Schaukasten-Abschnitt des Kronen-Shops.

Erste Schritte in den Totenländern

Sobald ihr Zugriff auf den DLC Deadlands habt, könnt ihr auf folgende Art und Weise eure Reise in diesen instabilen Teil des Reichs des Vergessens beginnen:

  • Teleportiert über eure Karte direkt zum Wegschrein des Stadtrands von Ferngrab
  • Nutzt in eurem Sammlungsmenü den DLC-Reiter und nehmt die Quest „Die himmlische Sänfte“ unter dem entsprechenden Gebiet an.

Habt ihr einen Fuß in Dagons Ebene gesetzt, könnt ihr das neue Gebiet (und auch Ferngrab) erkunden, die Handlung des DLCs beginnen oder einfach so aufbrechen – das liegt ganz an euch! Wenn ihr zum ersten Mal das Gebiet betretet, erhaltet ihr den Kopfwickel des Erforschers des Vergessens völlig kostenlos als zusätzliche Belohnung.

Bereitet euch darauf vor, das Reich des Vergessens zu erkunden

Update 32, Aktualisierung des Grundspiels

Zusammen mit dem DLC erscheint Update 32 für das Grundspiel. Diese kostenlose Aktualisierung für alle bestehenden Spieler von ESO umfasst eine Reihe von Neuerungen, Korrekturen und Verbesserungen.

Arsenalsystem

Das neue Arsenalsystem wurde entworfen, um euch dabei zu helfen, mühelos zwischen Zusammenstellungen zu wechseln und damit Attribute, Fähigkeiten, Gegenstände, Championpunkte und mehr für einen Charakter zu tauschen. Mit dem Arsenaltisch (kostenlos im Kronen-Shop erhältlich) könnt ihr die Zusammenstellungen für euren Charakter aus euren eigenen vier Wänden festlegen, ausrüsten und organisieren.

Tauscht eure Zusammenstellungen schnell im Arsenalsystem

Mit diesem System könnt ihr einfacher bei unterschiedlichen Aktivitäten mitwirken und müsst gleichzeitig weniger Zeit damit verbringen, euren Charakter neu anzupassen. Neben dem kostenlosen Arsenaltisch könnt ihr auch einen Arsenalgehilfen und weitere Arsenalplätze im Kronen-Shop gegen Kronen erwerben. Von letzteren besitzen alle Charaktere standardmäßig zwei.

Kuratierte Chance auf Gegenstandssets

Als Teil der fortwährenden Bemühungen, den Aufwand für die Komplettierung von vielen der mächtigen Sets von ESO zu verringern, führt Update 32 kuratierte Chancen auf Setgegenstände ein, die ändern, wie diese gefunden werden können. Wenn ihr nun einen Gegner bezwingt, versucht das Spiel, euch zuerst einen Setgegenstand zu geben, den ihr noch nicht in eure Sammlung aufgenommen habt.

Mit dieser Änderung könnt ihr eure Gegenstandssetsammlung schneller komplettieren und damit eure Zusammenstellungen perfektionieren, was mögliche Frustration bei der Suche nach bestimmten Setgegenständen deutlich verringern sollte. Bitte beachtet, dass manche Gegenstandsvorkommen weiterhin komplett zufallsbasiert bleiben (beispielsweise Truhen in Verliesen oder bestimmte an einzelne Anführer gebundene Gegenstände). Mehr zur kuratierten Chance auf Gegenstandssets und zum Arsenalsystem erfahrt ihr in unserer Vorschau – viel Spaß bei der Gegenstandsjagd!

Für einen kompletten Überblick über Update 32 solltet ihr einen Blick in die Patchnotizen im offiziellen Forum werfen.

Bringt Zerstörung in die Totenländer

Die ganzjährige Sage „Tore von Oblivion“ endet mit The Elder Scrolls Online: Deadlands im Feuer und es ist an der Zeit, die Schlacht zu Mehrunes Dagon selbst zu tragen und eine der unwirtlichsten und gefährlichsten Ebenen des Reichs des Vergessens zu erkunden. Seid ihr bereit und willens, die Schlacht gegen die Truppen des Fürsten der Zerstörung in dessen Territorium zu tragen? Freut ihr euch schon auf die unglaublichen Neuerungen, die kostenlos als Teil von Update 32 erscheinen? Lasst es uns wissen, über TwitterInstagram oder Facebook.

Das Epos „Tore von Oblivion“ endet mit der DLC-Spielerweiterung „Deadlands“, die zusammen mit Update 32 jetzt für PC/Mac, Stadia, Xbox One, Xbox Series X|S, PlayStation®4 und PlayStation®5 verfügbar ist.

Mehr erfahren